Navigation

Mythen und Fakten

Wie viel Kaffee darf ich pro Tag trinken?

Raubt Kaffee den Schlaf? Trocknet er uns aus? Macht er gar süchtig? Wie viel ist zu viel? Die wichtigsten Fragen und die passenden Antworten.

Text Rahel Schmucki
Nichts geht über eine gute Tasse Kaffee mit viel Koffein.  (Bild: iStock) 

Nichts geht über eine gute Tasse Kaffee mit viel Koffein. (Bild: iStock) 

Wie viel Koffein ist unbedenklich?

Erwachsene können über den Tag verteilt bis zu 400 Milligramm Koffein konsumieren. Das sind fast vier Tassen. Es gibt Studien, die sogar sechs Tassen für unbedenklich halten. Wichtig zu wissen ist aber, dass der Koffeingehalt je nach Bohnensorte und Zubereitungsart variiert.

Für Kinder ist Kaffee ungeeignet, da sie mit Schlafstörungen und Hyperaktivität auf Koffein reagieren. Auch bei Schwangeren warnt die Schweizerische Gesellschaft für Ernährung vor zu viel Koffein. Er erhöht das Risiko für eine Frühgeburt und geringerem Geburtsgewicht des Babys. Empfohlen ist deshalb für Schwangere maximal 200 Milligramm Koffein pro Tag.

Wo ist überall Koffein drin?

Koffein ist in Kaffee, Energy Drinks, Cola, Schwarz- und Mate-Tee enthalten und regt bei Menschen das Nervensystem an.

Wie viel Koffein enthalten...?

  • Eine Tasse Kaffee (150ml) = 150mg Koffein
  • Eine Tasse Espresso (30ml) = 30mg Koffein
  • Cola (330ml) = 40mg Koffein
  • Eine Tasse Schwarztee (150ml) = 50mg Koffein
  • Eine Tasse Kakao (150ml) = 5mg Koffein

Für deine nächste Kaffee-Pause

Trocknet Kaffee den Körper aus?

Trinkst du Kaffee?

Nein. Diverse Studien haben ergeben, dass Koffein keine harntreibende Wirkung auf einen Menschen hat, der regelmässig Kaffee trinkt. Kaffee ist eher ein Flüssigkeitslieferant. Trotzdem eignet er sich wenig als Durstlöscher, wie etwa Wasser. Das Glas Wasser, das einem im Restaurant zum Kaffee serviert wird, ist nicht etwa dazu da, die verlorene Flüssigkeit wieder wettzumachen. Es dient viel mehr dazu, unsere Geschmacksknospen vor dem Kaffeegenuss zu neutralisieren, damit wir den Kaffee mehr geniessen können. In etwa so, wie bei einer Weindegustation. 

Was ist Koffein?

Koffein ist eine psychoaktive Substanz, die in über 60 Pflanzen vorkommt, wie etwa in Kaffeesträuchern oder Teepflanzen. Sie schützt diese vor Insekten, indem sie die Tiere tötet oder betäubt. Für den Menschen ist erst eine Menge von 10 Gramm tödlich. Das entspricht etwa 330 Tassen Espresso.

Wie schnell wirkt Kaffee?

Koffein wird über den Magen-Darm-Trakt in den Körper aufgenommen. Deshalb dauert es etwa 30 Minuten, bis der Kaffee seine Wirkung zeigt. Diese hält dann für etwa 5 Stunden an.

Ball statt Kapsel: Das neue Kaffeesystem der Migros ohne Kapsel und ohne Abfall. 

Kaffee-Weltneuheit

Alles über CoffeeB - die Kaffeekapsel ohne Kapsel

Wieso müssen wir nach Kaffee auf die Toilette?

Weil Kaffee die so genannte Diurese anregt – also die Ausscheidung. Das allein ist aber nicht der Grund: Bei manchen Menschen (nicht bei allen) regt er zudem auch die Darmtätigkeit an, was dazu führt, dass wir vor allem am Morgen nach dem Genuss von Kaffee auf die Toilette müssen. 

Raubt Kaffee am Abend den Schlaf?

Das ist schwer zu sagen. Koffein wirkt bei allen anders. Durch seine aufputschende Wirkung kann der Kaffee am Abend bei den einen zu Schlafstörungen führen, bei manchen wirkt er aber auch schlaffördernd. Am besten man probiert aus, zu welcher Gruppe man gehört.

Macht Kaffee süchtig?

Ja, der Körper gewöhnt sich an den regelmässigen Konsum von Koffein. Stoppt man den Kaffeekonsum, reagiert er mit Entzugserscheinungen wie Kopfschmerzen, Konzentrationsproblemen, bis hin zu depressiven Verstimmungen.

Schon gelesen?