Navigation

Schuhe, Matten, Legos

Was du ausser Kleidern in der Waschmaschine sauber kriegst

Die Waschmaschine ist fürs Waschen von Kleidern gemacht – aber nicht nur. Was du sonst noch damit waschen kannst.  

Text Rüdi Steiner
Darf der Bär in die Maschine oder nicht? Die Antwort findest du weiter unten. (Bild: Getty Images)

Darf der Bär in die Maschine oder nicht? Die Antwort findest du weiter unten. (Bild: Getty Images)

Turnschuhe

Hast du deine Schuhe schon mal in der Waschmaschine gewaschen?

Turnschuhe kannst du bedenkenlos in der Waschmaschine waschen. Sneakerhersteller sagen zwar, dass du das nicht tun sollst. Wieso sie das sagen, ist unklar. Eine Ausnahme gibt es aber: Sind die Turnschuhe aus Leder, dann gehören sie definitiv nicht in die Maschine. Sonst: Schuhe in ein Wäschenetz stecken und mit der restlichen Wäsche bei 40 Grad waschen.  

Duschvorhang

Duschvorhänge werden zwar täglich nass, trotzdem sollte man sie von Zeit zu Zeit waschen – in der Waschmaschine bei 30 Grad. Kalk und andere Ablagerungen an den Rändern verschwinden so. Zum Trocknen hängst du den Vorhang ganz einfach wieder in die Dusche. 

Lego

Ja, auch Lego werden dreckig. Und sie lassen sich mit der Maschine bei maximal 40 Grad reinigen. Aber Achtung: Die Legos sollten in einem Waschsack oder einem Kissenbezug gewaschen werden, weil die kleinsten Teile sonst in die Maschine geraten könnten.  Das kann teurer werden. Am besten stellst du auch die Schleudergeschwindigkeit sehr tief ein, damit die Legos beim Schwingen keinen Schaden nehmen.  

Yogamatte

Ja, richtig gelesen: Auch Yogamatten kann man in der Waschmaschine reinigen. Du solltest aber ein paar Dinge beachten: Wasche sie im Fein- oder Kurzwaschgang bei maximal 30 Grad. Verwende dazu unbedingt ein mildes Waschmittel ohne Aufheller und Bleichmittel, das auf synthetische Fasern spezialisiert ist. Achtung: Yogamatten aus Naturkautschuk, Gummikautschuk oder PVC solltest du nur mit dem Handwaschprogramm bei kalter Temperatur waschen.  

Teppiche und Badematten

Teppiche und Badematten aus Baumwolle, Wolle oder Synthetikstoffen wie Polyester lassen sich bei 30 Grad mit dem Feinwaschprogramm reinigen. Achtung: Teppiche aus Bast, Sisal oder Fell gehören nicht in die Maschine.

Hundekörbchen

Hundebetten oder -körbchen werden im Wäschesack bei 30 Grad und ohne Schleudern wieder sauber. Anschliessend die Maschine gut putzen, da Haare zurückbleiben können. Auch das meiste Spielzeug der Vierbeiner lässt sich so gut reinigen. Bei Plüschspielzeugen solltest du vorher die Waschetikette studieren.  

Schuhbändel

In einen Waschsack stecken und bei maximal 40 Grad waschen – und die Bändel sind wieder sauber.  

Baseball-Caps

Auch sie werden in der Waschmaschine wieder sauber. Aber Achtung: Nur wenn die Verstärkung der Kappe aus Kunststoff ist. Ist sie aus Karton, solltet du das Basecap nicht waschen! Zudem solltest du unbedingt auf die Pflegeetikette achten. Sie sagt dir, ob das Cap überhaupt in die Maschine darf. 

Kuscheltiere

Bevor du den Liebling deines Kindes in die Waschmaschine steckst, checke kurz das Etikett. Besteht das Tier aus Mikrofaser oder Frottee, kannst du es in der Regel problemlos in der Maschine waschen. Am besten steckst du das Tierchen in ein Wäschenetz oder einen Kissenbezug und wäschst es mit einem Wollwaschmittel im Schongang bei 30 Grad. Danach sollte das Tier ein paar Tage trocknen.  

Kuscheltier waschen

So bleibt das Plüschtier kuschelweich

Was du sonst noch beim Waschen deiner Stofftierchen beachten solltest, kannst du in dieser Anleitung nachlesen.

Schon gelesen?