Navigation

Schnell wieder rein

Wie du das Raclette-Pfännchen wieder sauber bekommst

Wir kennen die Situation: Das Raclette war superfein, das Pfännchen superdreckig. Es strotzt vor Fett und verkrustetem Käse. Was dann zu tun ist.

Text Anja Steiner
ins Wasser einlegen: Damit solltest du die Pfännchen wierder sauberbekommen. (Bild: Adobestock/bofotolux)

ins Wasser einlegen: Damit solltest du die Pfännchen wierder sauberbekommen. (Bild: Adobestock/bofotolux)

  • Mit einer Holzkelle schabst du zuerst die gröbsten Fettreste und Verkrustungen aus dem Pfännchen. So gibt’s keine Kratzer in der Antihaft-Beschichtung. Du solltest es vorher aber gut abkühlen lassen.
  • Dann lässt du das Pfännchen über Nacht in Wasser einweichen. Am nächsten Tag kannst du es mit einer weichen Bürste und Abwaschmittel putzen.
  • Wird es so nicht ganz sauber, greifst du zu einem Brieflein Backpulver, das zu zusammen mit dem Pfännchen in wenig Wasser gibst.
  • Die Pfännchen gehören nicht in den Geschirrspüler. Zumindest wenn du möchtest, dass sie lange leben.
  • Ebenfalls nicht in den Geschirrspüler gehören Stein- oder Grillplatte. Die reinigst du am besten mit einem feuchten Tuch und ein wenig Spülmittel.
  • Alte und zerkratzte Pfännchen solltest du nicht mehr brauchen, sondern ersetzen.

Der grosse Raclette-Ratgeber

Es geht nichts über einen gelungenen Racletteschmaus. Ab und zu haben wir ein paar Unsicherheiten, wie zum Beispiel: Was macht man mit den Käseresten? Oder: Welches Gewürz passt am besten? Migusto hat einen umfangreichen Raclette-Ratgeber zusammengestellt, wo du Antworten auf all deine Fragen findest – und noch viel mehr.

Hier gehts zum Ratgeber

Schon gelesen?