Navigation

Haushalt

So bleibt dein Wollpullover für immer in Form

Einmal gewaschen – und schon ist der neue Lieblingspulli eng geworden, aus der Form geraten oder verfilzt? Mit diesen Tipps passiert dir das nicht.   

Text Monica Müller
Wie bleiben Wollpullover lange schön? Diese Tipps musst du beachten. (Bild: Getty)

Wie bleiben Wollpullover lange schön? Diese Tipps musst du beachten. (Bild: Getty)

1. Auslüften

Du hast den Wollpullover einen oder mehrere Tage getragen, und er riecht nicht mehr ganz sauber? Meist reicht es, ihn einen Tag draussen auszulüften. Die frische Luft vertreibt unangenehme Gerüche und ist schonender als jeder Waschgang.

2. Einfrieren

Bleiben dennoch unangenehme Gerüche am Pullover haften, kannst du ihn eine Nacht ins Gefrierfach legen. In der Kälte werden Bakterien abgetötet und üble Gerüche verschwinden. In einem Plastiksack übersteht auch empfindliches Material den Kälteschock.

3. Dämpfen

Ebenfalls für einen Frischekick sorgt ein schonendes Dampfbad. Häng den Pullover ins Badezimmer, während du duschst oder badest. Und zwar möglichst nahe bei der Wasserquelle, ohne dass er Spritzer abkriegen kann. Der warme Dampf befeuchtet deinen Pullover sanft. Am besten legst du ihn danach auf ein Handtuch, sodass er trocknen kann, ohne verzogen zu werden.

4. Waschen

Müffelt dein Wollpullover immer noch oder hat einen Fleck, kannst du ihn natürlich auch waschen. So wenig wie nötig und so schonend wie möglich, lautet dabei die Devise. Denn Wolle ist ein empfindliches Naturprodukt mit selbstreinigenden und schmutzabweisenden Eigenschaften. Bei der Frage, ob du ihn von Hand oder in der Maschine wäschst, solltest du dich von den Angaben auf der Pflegeetikette leiten lassen. Bei beidem gibt es aber Tipps, die du beachten solltest.

  • ... von Hand
    Drehe den Wollpullover auf links und lege ihn drei Minuten in handwarmes Wasser mit etwas Wollwaschmittel. Drücke ihn durch, ohne zu reiben, und spüle ihn vorsichtig aus. Achtung: Wenn du deinen Pullover stark rubbelst, knetest oder auswringst, ist die Handwäsche nicht schonend.
  • ... in der Maschine
    Auch hier solltest du den Wollpullover auf links waschen. Wähle das Wollprogramm. Fülle die Trommel nur zu einem Drittel. Benutze ein Wollwaschmittel. Beim Schleudern sollten es nicht mehr als 600 Umdrehungen pro Minute sein.

5. Trocknen

Nach dem sanften Bad im Lavabo oder der Trommel rollst du den Pulli erst in ein Frotteetuch, damit dieses das meiste Wasser bereits aufsaugt. Dann kannst du ihn zum Trocknen flach hinlegen.

Für glückliche Wollpullover

Schon gelesen?