Navigation

spielende Kinder

Ausflugsziele

33 grosse Erlebnisse für kleine Budgets

Ausflüge müssen nicht viel kosten. Hier sind einmalige Orte für Action, Entspannung und Lehrreiches in der Schweiz, die du gratis besuchen kannst.

Von
Barbara Scherer
Datum
Format
Tipp

Aargau

Heisse Brunnen in Baden

Die Brunnen an der Limmat werden von naturbelassenem Thermalwasser gespeist und sind jeden Tag zwischen 7 und 22 Uhr frei zugänglich. Das Wasser ist zwischen 37 und 43 Grad warm.

Schloss Habsburg

Schloss Habsburg

Das Schloss gehört zum Museum Aargau und zeigt die Geschichte der Habsburger, dem wohl mächtigsten Fürstengeschlecht in der Geschichte Europas auf. Das Museum ist rund ums Jahr offen.


Appenzell Innerrhoden

Roothuus Gonten

Das Zentrum für Appenzeller und Toggenburger Volksmusik beherbergt eine Instrumentensammlung und Ausstellungen im 2. und 3. Stock. Das historische Gebäude ist jeweils Dienstag und Freitag 9 bis 11.30 Uhr offen für alle.


Bern

Bundeshaus in Bern

In der sessionsfreien Zeit am Dienstag und Samstag werden im Bundeshaus kostenlose Führungen in 4 Sprachen angeboten. Diese müssen aber im Voraus online reserviert werden und es stehen pro Führung nur 30 Plätze zur Verfügung.

Cité du Temps in Biel

Im ersten Stock befindet sich das Omega Museum, das die Geschichte der Schweizer Uhrenmarke erzählt. Auf der zweiten Etage bietet Planet Swatch einen Einblick in die Entwicklung der Marke Swatch.

Streichelzoo in Saanen

In der Erlebnis Alpenruhe im Saanenland können Kaninchen, Zwergziegen und Schafe gestreichelt werden. Zudem leben dort auch Lamas, Alpacas, Ponys und weitere Tiere, die bestaunt werden dürfen. Aufgrund eines Bauprojekts sind aktuell sind aber noch nicht alle Tiere im Streichelzoo.

Gurten – Park im Grünen

Der Erlebnispark auf dem Gurten wird von Migros Engagement unterstützt. Er bietet 10 Hektar Grünfläche, einen Aussichtsturm mit schönem Blick auf die Stadt Bern und einen kleinen See zum Schwimmen. Die Rodelbahn vor Ort ist jedoch kostenpflichtig.


Basel-Landschaft

Augusta Raurica in Augst

Die Aussenanlage der archäologischen Römerstätte ist rund ums Jahr geöffnet. Wer auch das Museum und das Römerhaus besichtigen möchte, muss jedoch Eintritt bezahlen.

Park im Grünen Grün 80

Park im Grünen Grün 80

Der Park im Grünen Grün 80 entstand 1980 während der nationalen Gartenbauausstellung «Grün 80» und wird seither von der Migros Basel für das Gemeinwohl unterhalten. Wahrzeichen des Parks ist das lebensgrosse Modell des Seismosaurus, des grössten bekannten Dinosauriers. Die Minigolf-Anlage kostet Eintritt.

Ermitage Arlesheim

Der Landschaftsgarten ist rund ums Jahr geöffnet. Neben einem Felsentor und Grotten gibt es dort auch einen Weihe sowie das Schloss Birseck. Dieses ist jedoch nur von Ostern bis 31. Oktober jeweils Mittwoch und Sonntag von 14 Uhr bis 17 Uhr zur Besichtigung offen.


Freiburg

Naturhistorisches Museum Freiburg

Das Museum bietet Dauer- und Sonderausstellungen zu den verschiedensten naturwissenschaftlichen Themen.


Genf

Cern

Cern in Meyrin

Die Europäische Organisation für Kernforschung ist eine der grössten und renommiertesten Zentren für physikalische Grundlagenforschung der Welt. Alle geführten Touren sind umsonst. Eine Reservation ist jedoch nötig.


Glarus

Naturzentrum Glarnerland

Das Zentrum im Bahnhofsgebäude Glarus gibt Einblick in die Glarner Natur. Das Thema der Ausstellung wechselt regelmässig.


Graubünden

Castello Di Mesocco

Mesocco ist eine der grössten Burganlagen der Schweiz. Die Ruine steht in der Mitte des Tals.

Schiefer Turm von St. Moritz

Der Turm der abgebrochenen St. Mauritius-Kirche ist 33 Meter hoch und hat eine Neigung von 5,5 Grad. Damit ist er schiefer als der Turm von Pisa. Aufgrund der starken Neigung kann er nicht betreten werden. Nach dem Besuch bietet sich ein Spaziergang durch St. Moritz an.


Jura

Le Roselet in Les Breuleux

Das Altersheim für Pferde beherbergt rund 60 Pferde, Esel und Ponys. Besucherinnen und Besucher können die Station geführt besichtigen oder rund um die Weiden spazieren und den Tieren von der Sonnenterrasse aus zusehen.


Luzern

Hirschpark Luzern

Hirschpark in Luzern

Der Wildpark ist öffentlich zugänglich und besteht zurzeit aus etwa 19 Tieren, darunter auch Jungtiere.


Neuenburg

Käserei Le Martel in Les Ponts-de-Martel

Hier werden neben Gruyère Käse auch andere Käsesorten wie der Blauschimmelkäse Blechâtel hergestellt. Eine Verkostung ist aber kostenpflichtig. Geöffnet ist die Käserei Montag bis Samstag von 7 bis 12 und von 17 bis 19 Uhr. Am Sonntag ist sie von 8 bis 11 Uhr und von 17 bis 19 Uhr geöffnet.

Zoo du Bois du Petit-Château in La Chaux-de-Fonds

Der Wildpark präsentiert fast alle grösseren Säugetier- und Vogelarten, die im Jura-Gebirge beheimatet sind oder es einst waren.


Nidwalden

Glasi Hergiswil

Glasi Hergiswil

Von der Glasmacher-Plattform kannst du den Glasbläsern und Glasbläserinnen umsonst zusehen. Die Handwerker arbeiten Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr mit einer Pause von 13 bis 13.30 Uhr und am Samstag von 9 bis 16 Uhr mit einer Pause von 12.30 bis 13 Uhr. Das Museum und das Glas-Labyrinth kosten Eintritt.


St. Gallen

Wildpark Peter und Paul

Der Park ist rund ums Jahr geöffnet. Hirsche, Gämse, Luchs, Murmeltier, Wildschweine und Steinböcke leben hier in natürlicher Umgebung.


Schaffhausen

Munot Schaffhausen

Munot

Die Festung aus dem 16. Jahrhundert ist das Wahrzeichen von Schaffhausen. Im Turm befindet sich die Wohnung der Munotwächterin. Sie läutet jeden Abend um 21 Uhr das Munotglöcklein.


Solothurn

Naturhistorisches Museum Solothurn

Das Museum stellt die Tiere, Pflanzen, Steine und Versteinerungen der Umgebung von Solothurn vor und informiert mit Sonderausstellungen über aktuelle Themen.


Thurgau

Schloss Frauenfeld

Schloss Frauenfeld

In der Schlossausstellung wird die Zeit zwischen Konstanzer Konzil 1414 und der Reformation 1517 thematisiert. Das Schloss ist Dienstag bis Sonntag von 13 bis 17 Uhr geöffnet.


Tessin

Lugano Skatepark

Die öffentliche Sportanlage ist jeden Tag von 9 bis 22.30 Uhr geöffnet.


Uri

Die Schöllenschlucht

Gotthardtunneldorf in Göschenen

Der Rundgang Gotthardtunneldorf Göschenen wurde im Zusammenhang mit der Eröffnung des Gotthard Basistunnels 2016 erstellt. Auf dem Rundgang können sich Gäste ein Bild der Geschichte des längsten Eisenbahntunnels des 19. Jahrhunderts sowie der Entwicklung des Gotthardverkehrs machen.

Schloss a Pro in Seedorf

Das Schloss im Kanton Uri wurde zwischen 1555 und 1558 erbaut. In dem daneben liegenden Ökonomiegebäude befindet sich das Urner Mineralienmuseum, ein Besuch kostet allerdings Eintritt.


Waadt

Parc Pré Vert du Signal de Bougy

Die im Jahr 1970 gegründete Fondation Pré Vert du Signal de Bougy wurde und wird vom Migros-Kulturprozent unterstützt. Die Minigolf-Anlage auf dem Gelände kostet allerdings.


Wallis

Schaukäserei Rhone

Schaukäserei Rhone in Glis

Dank der gläsernen Produktion können Interessierte umsonst bei der Herstellung von Käserei-Spezialitäten zuschauen. Die Käserei ist jeweils Montag bis Freitag 8 bis 12 Uhr und 13.30 bis 18.30 Uhr geöffnet und am Samstag von 8 bis 12 Uhr.


Zug

Seesicht in Zug

Bei der begehbaren Skulptur Seesicht von Künstler Roman Signer handelt es sich um eine Art öffentliches Aquarium. Eine Treppe führt unter den Wasserspiegel am Zuger Seeuferpromenade und gibt den Blick frei auf die Unterwasserwelt.


Zürich

Archäologisches Fenster in Zürich

Es handelt sich dabei um eine Art dezentrales Zürcher Stadtmuseum, das Ehgraben, den Lindenhof-Keller, den Stadtmauerkeller, die Brunngasse und die Wasserkirche umfasst. Interessierte können den Schlüssel für diese Gebäude im Stadthaus kostenlos holen. Sie müssen einfach ihren Ausweis als Depot hinterlegen und dürfen den Schlüssel maximal 3 Tage behalten. Eine Vorreservation ist nicht möglich.

Migros Museum für Gegenwartskunst

Migros-Museum für Gegenwartskunst

Der Eintritt ins Museum für Gegenwartskunst ist bis zum 17. September für alle Ausstellungen kostenlos.

Park im Grüene Rüschlikon

Der sogenannte «Dutti-Park» geht direkt auf das soziale Engagement der Migros-Gründer Gottlieb und Adele Duttweiler zurück. 1946 haben sie ihren Privatbesitz für die Allgemeinheit geöffnet. Die Bähnlifahrt und das Eselreiten ist kostenpflichtig.


Kirchen, Parks und Wanderwege

In der ganzen Schweiz sind Kirchen gratis zugänglich. Allerdings kostet ein Besuch von Krypten oder Kirchtürmen manchmal Eintritt. Parks und Wanderwege sind ebenfalls fast immer gratis.

Die ausdrucksvollsten Alpabzüge der Schweiz: Erfahre mehr über Alpabzüge und welche du unbedingt erleben musst.

Freizeit, Kultur & Bildung

Entdecke Geschichten rund um unsere Projekte und weitere Themen, für die wir uns engagieren.

Alle Stories