Navigation

Freiwilliger Klimabeitrag

Was passiert eigentlich mit dem Klimabeitrag?

Neu kannst du beim Self-Checkout in ausgewählten Filialen freiwillig einen Beitrag für den Klimaschutz zahlen. Wie sich der Betrag berechnet und wohin das Geld fliesst.

Text Nina Huber
Datum
Neu kann an Self-Checkout-Kassen der Migros ein freiwilliger Klimabeitrag entrichtet werden.

Neu kann an Self-Checkout-Kassen der Migros ein freiwilliger Klimabeitrag entrichtet werden.


Warum braucht es einen Klimabeitrag? 

Die Produkte, die wir einkaufen, verursachen CO2-Emissionen. Die Kundinnen und Kunden haben durch ihr Konsumverhalten direkt einen Einfluss auf den CO2-Ausstoss. Mit dem freiwilligen Klimabeitrag kannst du einen Beitrag leisten, um Klimaschutzprojekte entlang der Lieferkette der Migros zu unterstützen. Diese helfen wiederum, die Produkte klimaverträglicher zu machen. 


Wie wird der Beitrag berechnet? 

Der Klimabeitrag ist abhängig von den Produkten im Warenkorb. Je klimafreundlicher der Einkauf, desto tiefer der Klimabeitrag. Beispielsweise die Milch: Bis sie im Zmorge-Müesli oder Cappuccino landet, hat sie bereits Emissionen verursacht. Der Klimabeitrag berechnet sich aus all den Faktoren, die dazu beitragen: Die Herstellung, der Transport und die Verpackung. Der Klimabeitrag pro Tonne CO2-Emissionen beträgt 25 Franken. Für das Beispiel von einem Liter Milch kommt folgende Berechnung zur Anwendung: 1.482 kg CO2-Emissionen für ein Liter Milch x 1.032 kg x CHF 0,025 pro kg CO2  = 0.038 CHF = 4 Rappen Klimabeitrag für einen Liter Milch. Ausformuliert heisst das: Ein Liter Milch verursacht 1,482 Kilo CO2-Emissionen. 1,032 Kilo entspricht dem Gewicht von einem Liter Milch. 0,025 Franken sind der Betrag für ein Kilo CO2.  Die 3,8 Rappen werden auf 4 Rappen aufgerundet.


Was passiert mit dem Geld? 

Das Geld aus dem freiwilligen Klimabeitrag fliesst in den M-Klimafonds, den die Migros gemeinsam mit myclimate betreibt. Der Fonds setzt zusammen mit den Lieferantinnen und Lieferanten Klimaschutzprojekte um. So wird etwa ein  klimaschonender Futtermittelzusatz für Milchkühe unterstützt, dank dem diese bei ihrer Verdauung weniger Methan ausstossen – und so das Klima weniger belasten. Damit verbessert sich dann die Klimabilanz der Trinkmilch. Ein Kreislauf sozusagen. Dazu kommen Humus- und Sojaprojekte .


Wo kann ich einen Klimabeitrag leisten? 

Bei Migros-Online kann man den Beitrag schon seit 2022 bezahlen. Neu bietet die Migros diese Möglichkeit an den Self-Checkout-Kassen an. Der Startschuss erfolgte im September 2023 in acht Filialen in Degersheim, Echallens, Jona, Lutry – la Conversion, Oberkirch, Obertor Winterthur, Grabenstrasse Zug und Schaffhauserplatz Zürich. Nach erfolgreicher Startphase soll das Angebot schweizweit und an allen Kassen (bedient und beim Self-Checkout) eingeführt werden. Mehr Informationen findest du auf unserer  Webseite zum Klimabeitrag .

Übrigens: Auch die Migros zahlt jährlich einen Beitrag von rund 5 Millionen Franken in den M-Klimafonds ein.

Schon gelesen?