Eine Hand tippt Zahlen in einem Taschenrechner ein

Anlegen

Geld vermehren ohne Risiko – geht das?

Wie kannst du Ersparnisse gewinnbringend anlegen, ohne grössere Risiken einzugehen? Unsere Expertin weiss es.

Von
Angie Schweizer
Datum
Format
Tipp

Frage: Ich zahle seit Jahren auf mein Sparkonto ein, das kaum Zinsen abwirft. Wie kann ich die Ersparnisse gewinnbringend anlegen, ohne grös­sere Risiken einzugehen?

Antwort: Du kannst dein Geld in Obligationen anlegen. Neben Gold gehören diese Wertpapiere zu den konservativen Finanzanlagen. Das heisst, das Ausfall- oder Verlust­risiko ist gering. Als Anlegerin oder Anleger gewährst du einem Unternehmen (oder einem Staat) ein Dar­lehen, das damit verschiedene Geschäftsideen finanziert. Obligationen haben eine feste Laufzeit und sind gleichbleibend verzinst. Du erhältst also meist jährlich einen festen Zinsertrag. Ein Verlust droht dir nur dann, wenn der Schuldner zahlungsunfähig wird. Bei Investitionen in Unternehmen, die eine hohe Kreditwürdigkeit besitzen, ist dies aber eher unwahrscheinlich.

Der Nachteil: Obligationen werfen ­keine hohen Renditen ab. Sie werden eher als Diversifikation zu Aktien und anderen Anlageklassen genutzt, um das Verlustrisiko zu senken. Historisch gesehen legen Obligationen im Wert meistens zu, wenn der Wert von Aktien fällt. Willst du mehr Rendite erzielen, musst du höhere Risiken eingehen. Das Eine ist ohne das Andere nicht zu haben.

Auf längere Sicht bieten Aktien deutlich höhere Renditechancen als Ob­ligationen. Zwischen 1926 und 2022 rentierten Schweizer Aktien durchschnittlich um 7,5 Prozent, wie eine Langfriststudie ergeben hat. Für den Vermögensaufbau benötigst du aber Disziplin und Geduld. Du musst ­damit umgehen können, dass Aktien kurz- und mittelfristig stark an Wert verlieren. Langfristig hohe Renditen entstehen hauptsächlich aufgrund von wenigen, äusserst starken Börsen­monaten. So gleichen sich positive und negative Extremrenditen über die Jahre aus und nähern sich der langfristigen Durchschnittsrendite. Entscheidend für eine erfolgreiche Börsen-Performance ist der Zinseszins­effekt, der dann zum Tragen kommt, ­wenn du die Erträge aus deiner Geldanlage, also die Zinsen und Dividenden, wieder investierst. Je länger dein Anlagehorizont, umso stärker ist dieser Effekt. Dagegen spielt der «richtige» Zeitpunkt des Börseneinstiegs eine weniger wichtige Rolle.

Fragen zum Anlegen? Beratungstermin bei der Migros Bank vereinbaren.

Angie Schweizer Kundenberaterin Migros Bank, Expertin für Anlagethemen