Kaffeesatz auf weissem Untergrund

Praktische Tipps

Acht gute Gründe, Kaffeesatz nicht wegzuwerfen

Ab sofort bekommt Kaffeesatz eine zweite Chance, und zwar nicht nur, um daraus die Zukunft zu lesen. Als Allzweckwaffe ist er für Pflanzen ebenso nützlich wie als Kosmetikum oder in der Küche. Nachfolgend zeigen wir auf, wie Coffee B-Kugeln recycelt werden können.

Von
Patricia Brambilla
Datum
Format
Tipp

1. Natürlicher Dünger

Kaffeesatz ist reich an Stickstoff, Kalium und Magnesium und somit viel zu schade zum Wegwerfen. Er eignet sich nämlich hervorragend als natürlicher Dünger für Pflanzen. Aber Vorsicht: nicht für alle. Im Verhältnis 1:5 (ein Teil Kaffeesatz auf fünf Teile Erde) verdünnt, kann man ihn unter Heidekraut, Kamelien, Rosen, Azaleen und Hortensien verteilen, die dadurch sogar ihre bläuliche Farbe zurückerlangen. In den Töpfen von Orchideen und jungen Trieben hat er hingegen eher nichts verloren, da er ihr Wachstum hemmen könnte. Wenn Du keine Pflanzen hast, gib den Kaffeesatz einfach in den Kompost. Dort sorgt er für eine schnellere Zersetzung.

2. Kühlschrank-Deo

Wenn der Kühlschrank nach Käse oder den Resten eines Festmahls riecht, reicht eine gründliche Reinigung mit Essig manchmal nicht aus. Und genau da kann Kaffeesatz helfen: Einige Löffel in eine Schale geben und in den Kühlschrank stellen. Schon sind üble Gerüche Geschichte! Wirkt auch in Waschküchen, Schränken oder anderen geschlossenen Räumen.

3. Geruchsentferner für Schuhe

Mit seiner desodorierenden Wirkung ist Kaffeesatz auch sehr wirksam gegen Schweissausdünstungen, die sich in den Schuhen ablagern. Einfach ein wenig Kaffeesatz in einen Teefilter geben, diesen gut verschliessen und über Nacht in die Schuhe stecken. Am nächsten Tag sollten die schlechten Gerüche verschwunden sein und die Füsse werden nach Arabica duften!

4. Handreiniger

Nach dem Kochen riechen die Hände mitunter unangenehm nach Knoblauch, Zwiebel oder Fisch. Was dagegen hilft? Kaffeesatz in einer Schüssel sammeln und die Hände darin eintauchen. Kräftig reiben und den Kaffeesatz wie eine Seife verwenden, danach gut abspülen.

5. Fettlöser für Geschirr

Wenn Pfannen und Töpfe eine gründliche Reinigung benötigen, serviert man ihnen am besten einen Kaffee! Mit anderen Worten: Einen Löffel Kaffeesatz in eine Schüssel mit Wasser geben, gut umrühren und diese Mischung mit einem Schwamm verwenden, um den Boden von Kochtöpfen und anderem Kochgeschirr wirksam von Fett zu befreien.

6. Creme gegen Augenringe

Koffein ist ein entwässernder Wirkstoff, der die Mikrozirkulation des Blutes verbessert und die Haut straffen kann. Folgende Creme mit Kaffeesatz ist einfach herzustellen: In einem kleinen Topf drei EL Kokosöl, zwei EL Mandelöl und fünf EL Kaffeesatz vermischen. 30 Minuten lang kochen lassen, dann abseihen. Zur abgeseihten Flüssigkeit zwei EL Kokosöl geben und erneut gut mischen, bis eine homogene Flüssigkeit entsteht. In kleine Gläschen abfüllen. Fertig ist eine kosmetische Creme, die man unter den Augen auftragen kann, um einen gesunden Glow zu erzielen.

7. Hausmittel gegen Holzkratzer

Sparen Sie sich den Anstrich bei zerkratzten Möbeln aus dunklem Holz oder Kratzern im Parkett. Zwei Teelöffel Kaffeesatz, vermischt mit etwas Leinöl, und Holzoberflächen sind wie neu: Die schwarze Paste auf das zerkratzte Holz auftragen und einige Minuten einwirken lassen. Anschliessend das Gemisch entfernen und mit einem Tuch nachreiben – schon sind die Kratzer weg!

8. Insektenabwehr

Ameisen oder Schnecken wird man nie an der Bar antreffen, da sie den Geruch von Kaffee nicht mögen. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, den Kaffeesatz rund um die Gartenpflanzen oder an den Durchzugsstrassen der ungeliebten Ameisen zu verteilen. Mit ein paar Tropfen Zitrone ist der Effekt noch stärker. Die Wirkung dieses Tranks hält allerdings nur so lange an, wie der Kaffee duftet... Um Wespen und Mücken zu vertreiben, ein bisschen Kaffeesatz in Alufolie geben und dann in eine Schale legen. Ein bisschen Brennsprit darüber giessen und anzünden. Das Feuer löschen und den Kaffeesatz räuchern lassen... Der Geruch vertreibt nicht nur Insekten, sondern manchmal auch Menschen!

Nachhaltiger Kaffee

Um mehr über nachhaltigen Kaffee zu erfahren, lies hier, wie Migros mit 300 Kleinbäuerinnen und -bauern in La Laguna auf Honduras zusammenarbeitet.